Verarbeitung personenbezogener Daten von Bewerbern

Wir nutzen, verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ausschließlich zweckgebunden im Rahmen Ihrer Bewerbung. Die Speicherung der Daten erfolgt auf unseren Servern in Deutschland. Die Weitergabe der Daten ist auf die mit dem Bewerbungsverfahren beauftragten Personen für die zu besetzende Stelle beschränkt. Auf Grundlage eines schriftlichen Vertrags, in dem die Einzelheiten der Datenverarbeitung geregelt sind, zählen hierzu auch Mitarbeiter unseres Auftragsverarbeiters LabKom GmbH, August-Wessels-Str. 5, 86154 Augsburg. Diese wurden zum sorgfältigen Umgang mit Ihren Daten verpflichtet.

Bewerberdaten

Die für das Bewerbungsverfahren erforderlichen Daten werden vom Bewerber selbst eingereicht. Dazu gehören insbesondere:
  • Name und Anschrift
  • Kommunikationsdaten
  • Geburtsdatum
  • Familienstand, Anzahl der Kinder
  • Nationalität
  • Lebenslauf mit Ausbildung und beruflichem Werdegang
  • Arbeitszeugnisse
Die Unterlagen gehen bei uns zentral ein, werden dort registriert, der Laborleitung übergeben und von dort dem für die ausgeschriebene Stelle verantwortlichen Abteilungsleiter weitergeleitet.

Verwendung der Bewerberdaten

Die vom Bewerber zur Verfügung gestellten Unterlagen werden sorgfältig aufbewahrt und keinem unbefugten Dritten Einsicht gewährt. Bei voraussichtlich positivem Abschluss des Bewerbungs-verfahrens wird dem Betriebsrat Einsicht in die Unterlagen gewährt. Bei Abschluss eines Arbeitsvertrags werden diese dann in die Personalakte aufgenommen, die in der Personalabteilung unter Verschluss aufbewahrt wird.
Kommt kein Arbeitsvertrag zustande, werden Ausdrucke bzw. Kopien Ihrer Bewerbungsunterlagen vernichtet (zertifizierter Datenmüll-Entsorger). Bei Bewerbungen per E-Mail werden diese in den Postfächern aller am Auswahlprozess Beteiligten nach max. 6 Monaten gelöscht.
Sollte die Bewerbung für uns weiterhin interessant sein, werden wir schriftlich beim Bewerber anfragen, ob die Unterlagen zur Verwendung bei einer zukünftigen passenden Stellenausschreibung aufbewahrt werden dürfen. Wir werden die Unterlagen nur dann aufbewahren, wenn wir vom Bewerber dafür eine schriftliche Bestätigung erhalten (E-Mail ist ausreichend).
Die Übermittlung der Daten in ein Drittland ist nicht vorgesehen.
Eine automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling findet nicht statt.

Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft verlangen über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden.

Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.
Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an den Beauftragten für Datenschutz.
 

Verantwortliche für den Datenschutz

Labor Augsburg MVZ GmbH
MVZ Labor Bochum MLB GmbH
Labor Hannover MVZ GmbH

Geschäftsführung:    Gabriele Schön
 
Labor Hamburg-Lübeck MVZ GmbH
Geschäftsführung:    Gabriele Schön, Marc Thomsen
 
Labor Mainz MVZ GmbH
Geschäftsführung:    Gabriele Schön, Dr. med. Andreas Kiefer
 
Labor an der Salzbrücke MVZ GmbH
Geschäftsführung:    Gabriele Schön, Dr. rer. nat. Sigrid Hanf, Dr. rer. nat. Jürgen Reißner


Beauftragte für den Datenschutz

Labor Augsburg MVZ GmbH
datenschutz@mvz-labor-augsburg.de
 
MVZ Labor Bochum MLB GmbH
datenschutz@mvz-labor-bochum.de
 
Labor Hannover MVZ GmbH
datenschutz@mvz-labor-hannover.de
 
Labor Hamburg-Lübeck MVZ GmbH
datenschutz@mvz-labor-hamburg.de
 
Labor an der Salzbrücke MVZ GmbH
datenschutz@mvz-labor-ritschenhausen.de
 
Labor Mainz MVZ GmbH
datenschutz@mvz-labor-mainz.de


Aufsichtsbehörden

Wenn Sie Verstöße gegen den Datenschutz erkennen oder vermuten, haben Sie die Möglichkeit, sich an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden:
 
Labor Augsburg MVZ GmbH
Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz (BayLfD)
Postfach 22 12 19
80502 München
E-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de
 
MVZ Labor Bochum MLB GmbH
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de
 
Labor an der Salzbrücke MVZ GmbH
Thüringer Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (TLfDI)
Postfach 90 04 55
99107 Erfurt
E-Mail: poststelle@datenschutz.thueringen.de
 
Labor Hamburg-Lübeck MVZ GmbH
Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Ludwig-Erhard-Str 22, 7. OG
20459 Hamburg
E-Mail mailbox@datenschutz.hamburg.de
 
Labor Hannover MVZ GmbH
Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
Prinzenstraße 5
30159 Hannover
E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de
 
Labor Mainz MVZ GmbH
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Postfach 30 40
55020 Mainz
poststelle@datenschutz.rlp.de