Rote-Hand Brief Biotin

Potentiell von einer Biotininterferenz betroffene Testverfahren, Biotinkonzentration, bis zu der eine Interferenz  durch den Hersteller ausgeschlossen wurde und mögliche Veränderung der Testergebnisse durch Biotininterferenz

 

Stand: 1.6.2019, Änderungen vorbehalten

 

Parameter

Biotingrenzwert (ng/ml)

Möglicher Einfluss auf  Wertelage

 

ACTH

60

niedriger

 

AFP

60

niedriger

 

Anti-Müller-Hormon (AMH)

30

 niedriger

 

Beta-CrossLaps

30

niedriger

 

CCP-Antikörper

30

niedriger

 

C-Peptid

60

niedriger

 

CA 125

35

niedriger

 

CA 15-3

100

niedriger

 

CA 19-9

100

niedriger

 

CA 72-4

60

niedriger

 

CEA

120

niedriger

 

Cortisol

30

höher

 

CYFRA 21-1

50

niedriger

 

DHEA-Sulfat

30

höher

 

Digitoxin

50

höher

 

Digoxin

100

höher

 

Erythropoetin1)

5

niedriger

 

Folsäure/ Folsäure im Erythrozyten

21

höher

 

Freies FT3

70

höher

 

Freies FT4

100

höher

 

FSH

60

niedriger

 

Gastrin1)

2

niedriger

 

HCG/ Beta-HCG

80

niedriger

 

HE4

50

niedriger

 

IgE gesamt

100

niedriger

 

Interleukin 6

30

niedriger

 

Insulin

60

niedriger

 

LH

50

niedriger

 

N-terminales proBNP

30

niedriger

 

NSE

100

niedriger

 

Östradiol

36

höher

 

Parathormon intakt

50

niedriger

 

PINP (Prokollagen INP)

50

niedriger

 

PLGF

30

niedriger

 

Procalcitonin  (PCT)

30

niedriger

 

Progesterone

30

höher

 

Prolaktin

40

niedriger

 

PSA frei

30

niedriger

 

PSA gesamt

60

niedriger

 

S-100 Protein

50

niedriger

 

sFLT-1

30

niedriger

 

SHBG

60

niedriger

 

TAK (Thyreoglobulin-Ak)

60

niedriger

 

Testosteron gesamt

30

höher

 

TPO-Ak

10

höher

 

Thyreoglobulin (Tg)

30

niedriger

 

Troponin T

20

niedriger

 

TSH

25

niedriger

 

TSH-Rezeptor-Ak

10

höher

 

Vitamin B12

50

höher

 

 

 

 

 

Hepatitis und HIV

 

 

 

Anti-HAV

50

höher / falsch positiv

 

Anti-HAV IgM

50

falsch negativ

 

HbS-Ag

40

falsch negativ

 

HbS-Ag quantitativ

40

niedriger

 

HBe-Ag

40

falsch negativ

 

Anti-HBc

30

falsch positiv

 

Anti-HBc IgM

100

falsch negativ

 

Anti-HBe

100

falsch positiv

 

Anti-HBs

8

falsch negativ / niedriger

 

Anti-HCV

42

falsch negativ

 

HIV 1/2 Ak + p24 Ag

30

falsch negativ

 

 

Angaben zu den Biotingrenzwerten auf der Basis der Angaben von Roche Diagnostics (ECLIA) bzw. 1)Siemens Healthineers. Möglicher Einfluss auf die Wertelage auf der Basis des Testprinzips: kompetitive Immunoassays: Abnahme des Messsignals führt zu erhöhten bzw. falsch positiven Messergebnissen; Sandwichprinzip: Abnahme des Messsignals führt zu erniedrigten bzw. falsch negativen Resultaten.

 

   Potentiell von einer Biotininterferenz betroffene Testsysteme

 

 

04.06.2019