Leistungsverzeichnis Index

1 | 2 | 3 | 5 | 6 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Buprenorphin

Buprenorphin im Serum
2 ml Serum

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Methode: 
LC-MS
Therap. Bereich: 0,5 - 5 ng/ml
toxisch ab 10 ng/ml
Indikation: 

Kontrolle unter Substitutionsbehandlung
Sollten trotz positivem Nachweis von Buprenorphin in der Urinprobe Zweifel an der Therapietreue des Patienten bestehen, kann eine Bestätigungsanalyse mittels LC-MS angefordert werden. Mittels LC-MS kann zusätzlich zwischen Buprenorphin und dem Metaboliten Norbuprenorphin differenziert werden.

Buprenorphin im Urin
50 ml Urin

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Methode: 
EIA
Referenzbereich: negativ, Cut-off: 5 µg/l
positiv unter Substitutionstherapie
Indikation: 

Kontrolle unter Substitutionsbehandlung
Sollten trotz positivem Nachweis von Buprenorphin in der Urinprobe Zweifel an der Therapietreue des Patienten bestehen, kann eine Bestätigungsanalyse mittels LC-MS angefordert werden. Mittels LC-MS kann zusätzlich zwischen Buprenorphin und dem Metaboliten Norbuprenorphin differenziert werden.

Indikation: 

Kontrolle unter Substitutionsbehandlung
Sollten trotz positivem Nachweis von Buprenorphin in der Urinprobe Zweifel an der Therapietreue des Patienten bestehen, kann eine Bestätigungsanalyse mittels LC-MS angefordert werden. Mittels LC-MS kann zusätzlich zwischen Buprenorphin und dem Metaboliten Norbuprenorphin differenziert werden.

drucken
Seite drucken