Leistungen der Laborgruppe Augsburg Untersuchung im Labor Mainz MVZ Untersuchung im MVZ Labor Bochum MLB Untersuchung im Labor Hannover MVZ Untersuchung im Labor Hamburg-Lübeck MVZ Untersuchung im Labor an der Salzbrücke MVZ
1 | 2 | 3 | 5 | 6 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

MRSA

Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus
MRSA-Screening

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Abstrich in Transportmedium
Methode: 
Kultur (Chromagar), ggf. Koagulasereaktion
Referenzbereich: negativ
Hinweis: 
Abstrichentnahme in erster Linie von Rachen, Nasenvorhöfen oder Wunden
Indikation: 

Screening auf der Basis der "Vergütungsvereinbarung für ärztliche Leistungen zur Diagnostik und ambulanten Eradikationstherapie von Trägern mit dem Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA)".
Patienten nach Klinikaufenthalt mit anamnestischem Nachweis eines MRSA oder mit Risikofaktoren für eine MRSA-Besiedlung, Kontaktpersonen nach erfolgloser Sanierung eines MRSA-Trägers und Kontrolle nach Sanierungsbehandlung.

MRSA-Kultur (kurativ)

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Abstrich in Transportmedium, Wundabstrich, Sputum, Urin, Punktat
Methode: 
Kultur (Universal- und Selektivmedium), ggf. Resistenztestung
Referenzbereich: negativ
Hinweis: 
Nur bei dieser Anforderung kann auch eine antibiotische Resistenztestung erfolgen, s. a. Fachinformation "MRSA"
Indikation: 
V. a. Infektion mit MRSA
MRSA-PCR

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Untersuchung wird im Partnerlabor durchgeführt

Abstrich (trockener Tupfer), Sputum, Punktat, Wundsekret
Methode: 
PCR
Referenzbereich: negativ
Hinweis: 

Bei Einsendung von Abstrichen bitte ausschließlich trockenen Tupfer verwenden.
Keine Tupfer mit Gel einsenden.
Separate Probenröhrchen abnehmen und mit "PCR" beschriften!

Indikation: 

Gezielter V. a. Infektion mit multiresistentem Staphylococcus aureus, Hygienemanagement, Umgebungsuntersuchungen.
Für die Kontrolle des Sanierungserfolges ist die PCR ungeeignet!

Die PCR im Zusammenhang mit einem Sanierungsmonitoring ist keine Kassenleistung!