Leistungsverzeichnis Index

Leistungsverzeichnis
Untersuchung im Labor Augsburg MVZ Untersuchung im Fremdlabor
1 | 2 | 3 | 5 | 6 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
HIV 1-Medikamentenresistenz (NRTI, NNRTI, PI)
Untersuchung wird im Fremdlabor durchgeführt
MVZ Medizinisches Labor Nord MLN
2 x 3 ml EDTA-Blut
Methode: 
PCR / Sequenzierung
Referenzbereich: Befund wird individuell beurteilt
14 Tage 14 Tage 14 Tage 14 Tage 14 Tage 14 Tage täglich
Ergänzender Hinweis: 
Separate Probenröhrchen abnehmen und mit "PCR" beschriften!
Zur besseren Interpretation der Testergebnisse bitten wir um Information über das aktuelle Therapieregime sowie ggf. um weitere relevante Angaben zur Therapieanamnese.
Indikation: 
Vor Beginn der antiretroviralen Therapie sowie bei primärem oder sekundärem Therapieversagen vor Umstellung der Therapie.
Die Resistenztestung sollte immer im Zusammenhang mit einer Viruslastbestimmung erfolgen. Bei einer HIV-Viruslast < 200 Kopien/ml ist die Untersuchung nicht durchführbar.
Wir empfehlen die Resistenztestung unter laufender Therapie. Nach Therapieabbruch oder in Therapiepausen führt der fehlende Selektionsdruck zur Akkumulation von Wildtyp-Revertanten. Eine bereits erfolgte Resistenzentwicklung kann dadurch verschleiert werden.
Ohne weitere Angaben wird zunächst nur nach Resistenzmutationen im Reverse-Transkriptase-Gen und im Protease-Gen gesucht. Die Untersuchung bei Therapie mit Integrase-Inhibitoren bitte gezielt anfordern.
Der Tropismus-Test vor einer Therapie mit Maraviroc (Celsentri®) und die HIV 1-Resistenztestung bei Therapie mit dem Fusionsinhibitor Enfuvirtid (Fuzeon®) können ebenfalls bei Bedarf angefordert werden.
drucken
Seite drucken